HELLAS CORONAERANOS: Masken für Griechenland

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Human Plus-Freunde und Unterstützer,

Human Plus setzt die Unterstützung Griechenlands aufgrund der Covid-19-Pandemie ­fort, indem sie 2,5 Millionen Schutzmasken anbietet.

Das Leben aller hat sich wegen der Pandemie, die alles und jeden betrifft, geändert.

Die Bildungseinrichtungen sind geschlossen, Arbeitsplätze gehen verloren oder werden unter bislang nicht dagewesenen und schwierigen Prozessen und Bedingungen umgesetzt, Konzerte werden gestrichen, Theater und Fußballwettkämpfe werden abgesagt oder sind nur ohne Zuschauer möglich. Das gesellschaftliche Leben und das Zusammenleben werden stark eingeschränkt. Gleichzeitig leisten karitative und soziale Einrichtungen und Strukturen, medizinisches Personal sowie auch alle systemrelevanten Einrichtungen, die die Versorgungskette aufrechterhalten, in ganz Griechenland wichtige Dinge – weit über ihre persönlichen und finanziellen Möglichkeiten hinaus.

Am Freitag, den 7. Mai besuchten die beiden griechischen Fußballspieler unserer Nationalmannschaft, Giorgos Giakoumakis und Anastasios Donis, die Einrichtungen der Organisation Human Plus in Nettetal / Deutschland. Sie wurden von dem Vorsitzenden und Gründer der Organisation, Anestis Ioannidis, detailliert über diese humanitäre Arbeit informiert sowie auch über die letzte Sendung einer großen Hilfslieferung an Griechenland vor 15 Tagen, die unter anderem auch 2,5 Millionen medizinische Masken für den Schutz vor dem Virus beinhaltete. Sie wollten mehr über die Arbeit von Human Plus erfahren und sich auch selbst an der Unterstützung Griechenlands beteiligen, wie dies auch ihr Berufskollege, der Fußballspieler Panagiotis Retsos getan hat, der Human Plus während der Corona-Pandemie unterstützt hat und weiterhin unterstützt.

Die 2,5 Millionen Masken sind zur Verfügung gestellt worden und werden in ganz Griechenland verteilt werden – von Orestiada bis Kreta und auf allen Inseln – an Kliniken, Gesundheitszentren, soziale Einrichtungen, Sicherheitspersonal, bedürftige Menschen und ganz allgemein an alle, die an der vordersten Front kämpfen.

Auch unsere beiden Spieler waren sehr begeistert von der Hilfe durch Human Plus insbesondere in Griechenland. In Erklärungen gaben sie an:

„Als Profifußballer haben wir das Glück, in einem besser geschützten Umfeld zu leben, wo wir vielleicht auch einige Privilegien genießen, die unseren anderen Mitmenschen nicht zugute kommen.

Das führt dazu, dass wir die Notwendigkeit verspüren, dass auch wir unsere Verantwortung in diesen schwierigen Zeiten übernehmen. Die gegenseitige Unterstützung und Hilfe zum jetzigen Zeitpunkt ist der Moment des Tages für uns. Jeder von uns kann im Rahmen des Möglichen dafür Sorge tragen, dass das Virus dieser Pandemie sich nicht weiter ausbreitet. Alle zusammen können wir unsere Rolle für die schnelle Erholung der griechischen Gesellschaft und die Rückkehr in die Normalität spielen.

Zusammen mit der Human Plus-Aktion „HELLAS CORONAERANOS“ wollen wir denjenigen Menschen helfen, die anderen helfen, und die versuchen, dazu beizutragen, sicherzustellen, dass unsere Gesellschaft nach der Krise vielleicht anders sein wird, aber auch stärker, so wie sie auch vorher war.“ Human Plus unterstützt soziale Einrichtungen, notleidende Menschen und viele Strukturen im Gesundheitssektor in Griechenland seit mehr als 20 Jahren.

Seit Beginn der Pandemie-Krise unterstützt die Human Plus-Aktion „HELLAS CORONAERANOS“ in zunehmendem Maße Krankenhäuser, Kliniken, Gesundheitszentren und notleidende Menschen mit medizinischen Geräten, Schutzausrüstung, Nahrung und Hygieneartikeln.

Unsere Nationalspieler ergänzten: „Wir sind absolut davon überzeugt, dass unsere Gesellschaft, je mehr Menschen sich für Griechenland einsetzen, nach dieser Gesundheitskrise durch das Coronavirus umso stärker daraus hervorgehen wird. Wir sind dankbar für all diejenigen, die uns finanziell unterstützen, so dass wir unseren Landsleuten helfen können.“

Herr Ioannidis fügte seitens Human Plus hinzu:

„Seit Beginn der Corona-Pandemie steigt die Zahl der notleidenden Menschen in Griechenland sowie auch der Bedarf für Kliniken und Gesundheitszentren täglich.

Mit Ihrer Hilfe und der Unterstützung vieler anderer Persönlichkeiten aus Griechenland, die sich weltweit engagieren, können wir, neben Nahrungsmittel und Kleidung, den Krankenhäusern und Gesundheitszentren Schutzkleidung, eine geeignete medizinische Ausstattung geben und was sonst noch erforderlich ist, um die Dienste, die den Bürgern unseres Landes geboten werden, so weit wie möglich zu verbessern.“

Eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der Aktion hatten Herr Konstantinos Papazisis und das Team der Athinaiki AG, die erneut den Transport der Produkte nach ganz Griechenland übernommen haben!

Anestis Ioannidis

Menü

Folgen Sie unseren aktuellen Meldungen über facebook und Instagram und empfehlen Sie uns weiter.

facebook_logo          

Auf Youtube haben wir für Sie Videomaterial gesammelt und freuen uns auf Ihre Meinungen!

youtube logo

Folgen Sie unseren aktuellen Meldungen über facebook und Instagram und empfehlen Sie uns weiter.

facebook_logo           

Auf Youtube haben wir für Sie Videomaterial gesammelt und freuen uns auf Ihre Meinungen!

youtube logo