Human Plus e. V. und Lachen helfen e. V. schließen den Wiederaufbau einer Mädchenschule in Kabul ab

Paradebeispiel für eine gelungene Kooperation

Gerade für die Realisierung größerer Projekte ist eine enge Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Organisationen viel Wert. Der Wiederaufbau der Khwaja Rawash Girls High School (KRGHS) im östlichen Teil der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein passendes Beispiel dafür. Die Schule wurde 2017 durch mehrere Anschläge schwer beschädigt und der normale Unterricht in Folge dessen gestoppt werden. Um den Schulbetrieb für die 3000 Schülerinnen wieder aufzunehmen, waren erhebliche Sanierungs- und Bauarbeiten notwendig, die wir glücklicherweise gemeinsam mit unseren Partnern Lachen helfen e. V., der Baufirma Akramzada sowie dem German Police Project Team realisieren konnten. Während Human Plus. e.V. die finanziellen Mittel für den Bau und die Sanierung von Klassenzimmern zur Verfügung stellte, fokussierte die Lachen helfen e. V. mit ihren Investitionen die gesamte Schulausstattung sowie die Kosten für sanitäre Einrichtungen und die Wasserversorgung. Der Wiederaufbau und das Bildungsangebot sollen gerade den jungen afghanischen Frauen eine Zukunftsperspektive geben.

Dank der professionellen Umsetzung der Baufirma Akramzada werden rasche Fortschritte bei den Sanierungs- und Bauarbeiten erzielt.

Die finanziellen Mittel von Human Plus e.V. flossen in den Neubau von zwei 2 Klassenzimmern sowie die Restaurierung von 8 Klassen. Lachen Helfen e. V. übernahm die Kosten für die Ausstattung in Form von Tischen, Stühlen, Schulmaterial und Tischtennisplatten sowie für den Bau der sanitären Einrichtung einschließlich Wasserversorgung. Nach der erfolgreichen Finanzierungsplanung und Bestätigung wurde unmittelbar mit den Bau- Sanierungsmaßnahmen begonnen.
Der neue Klassentrakt kann nach seiner Fertigstellung dank der guten Planung direkt mit dem nötigen Equipment ausgestattet und der Unterricht schnellstmöglich wieder aufgenommen werden.

Der deutsche Polizeihauptkommissar Andreas Hess vom German Police Project Team hatte am 21.07.20 die besondere Ehre, gemeinsam mit der KRGHS-Schulleitern Palwasha Rafi die Schule nach 3 Jahren Unterrichtsstopp wieder zu eröffnen. Die Freude ist allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben und motiviert unsere Partner und uns weitere Projekte dieser Art zu realisieren.

Mit einem großen Plakat bedankten sich die Mitglieder der Schulleitung, das Lehrerkollegium sowie einige Schülerinnen und Eltern bei Human Plus e. V. und den Vertretern des German Police Project Teams.

Wir alle sind guter Dinge, dass dieses Schulprojekt nur eines von vielen ist und einen Teil dazu beiträgt, sowohl den Bildungsstandard als auch die Zukunftsperspektiven der jungen Menschen in Afghanistan nachhaltig zu verbessern. Eine aktuelle Entscheidung macht Hoffnung auf mehr, wobei sich der Vizepräsident der GBBT in Kabul Peter Jördening gemeinsam mit Lachen Helfen e. V., Human Plus e. V. und weiteren Partnern am Wiederaufbau der Khwaja Rawash Boys High School beteiligen möchte.

Menü

Folgen Sie unseren aktuellen Meldungen über facebook und Instagram und empfehlen Sie uns weiter.

facebook_logo          

Auf Youtube haben wir für Sie Videomaterial gesammelt und freuen uns auf Ihre Meinungen!

youtube logo

Folgen Sie unseren aktuellen Meldungen über facebook und Instagram und empfehlen Sie uns weiter.

facebook_logo           

Auf Youtube haben wir für Sie Videomaterial gesammelt und freuen uns auf Ihre Meinungen!

youtube logo